Regatta-Teams

Die Teams seit 2006

Team Böckmann

Team Böckmann, Boot Easy Going2006 sorgte Familie Böckmann aus Goldenstedt neben "Tunnelblick 06" für Aufsehen beim Publikum. Mit einer aufweendigen Konstruktion schickten sie ein Boot ins Rennen das in Hinblick auf Seetüchtigkeit und Aussehen Maßstäbe setzte. Auch 2007 baute Vater Reinhard mit seinen Töchtern erneut ein Pappboot das für alle anderen Teilnehmer eine starke Konkurenz darstellte. Diesmal wurde noch mehr auf Detailtreue gesetzt und so gewann ihr Seenotrettungskreuzer "Hartensbergseerettung SAR" auch den Konstruktionspreis. Im Jahr 2009 konnten sie dann auch ihren ersten Sieg als schnellstes Boot einfahren und bewiesen damit das eine regelmäßige Teilnahme sich irgendwann auszahlt!
Im Jahr 2010 musste das Team um Vater Reinhard einen herbe Enttäuschung hinnehmen. Das aufwendig gestaltete Boot "Hogwarts Express" geriet in Seenot und kenterte auf halber Strecke. Dank der anwesenden Seenotrettung konnte aber die gesamte Besatzung das Ufer erreichen.
2012 landete das Team in der Parcourswertung auf einem "ungewohnten" 9.Platz. Ein Beweis für die wachsende Konkurenz und weiter steigende Qualität der am Rennen teimehmenden Boote! Teamchef Reinhard wurde mit einem Sonderpreis für seine großartige Arbeit ausgezeichnet und ist mittlerweile von der Papp-Regatt nicht mehr wegzudenken!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 9. Platz 4. Platz
2011 2. Platz 3. Platz
2010 gesunken 4. Platz
2009 1. Platz 4. Platz
2008 4. Platz 3. Platz
2007 3. Platz 1. Platz
2006 2. Platz 3. Platz
Wegmann

Team Wegmann, Boot TitelverteidgungDas Team um Philipp Wegmann zeigte 2008 das eine Teilnahme nicht nur möglich ist wenn man einem großen Verein angehört. Bei dieser Truppe stand ebenfalls der Spaß an erster Stelle und so schafften sie es mit ihrer Konstruktion gleich bei der ersten Teilnahme auf den 5. Platz im Zeitfahren. Eine sehr gute Leistung wenn man bedenkt das das Teilnehmerfeld aus 12 Booten bestand. Bully Herbig hätte seine Freunde an dieser Version seines Raumschiffes gehabt!
2010 dann der erste Erfolg und die Belohnung für viel Arbeit und Mühe: Die Familie Wegmann konnte mit ihrem Boot "Flint Stone" im Wettbewerb "Parcours" das Finale gewinnen und somit den ersten Preis und den kultigen Papp-Pokal empfangen!
2012 konnten sie ihren Titel vom Vorjahr leider nicht erfolgreich verteidigen, erkämpften sich aber einen 3.Platz auf dem Siegertreppchen.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 3. Platz 4. Platz
2011 1. Platz 5. Platz
2010 1. Platz 3. Platz
2009 3. Platz 2. Platz
2008 5. Platz 12. Platz
Werder Freunde Lutten

Werder Freunde Lutten, Boot Höllenhobel "Die schwimmende Wiese" ging 2008 an den Start und ihre Besatzung erfuhr das Wasser keine Balken hat! Acht Personen wollte der Werder Fanclub aus Lutten mit dieser Konstruktion auf die Reise schicken, aber die reißenden Fluten des Hartensbergsees wurden ihnen zum Verhängnis. Man konnte allerdings erfahren diese Fans den Bau des Bootes und die verbundenen Vorbereitungen sehr genossen haben! Damit ist bewiesen das eine Teilnahme an der Papp-Regatt doppelt Spaß macht!
Im dritten Jahr 2010 konnten unsere Freunde aus Lutten ihre Leistung steigern und bewaren sich so die Chance einmal den Sieg davonzutragen.
2011 dann der verdiente Erfolg, mit ihrer "Party Insel" ließen sie alle Konkurenten hinter sich und überzeugten die Jury mit ihrer ausgefeilten und originellen Konstruktion!
Im folgendem Jahr blieben sie ihrer Divise treu:"Dabeisein ist alles!" und auch 2012 hatte das Team seinen Spaß. Obwohl ihr "Höllenhobel" etwas mehr Seemeilen verdient hätte. Aber diese tolle Boot landete in der Konstruktion verdient auf dem 3.Platz!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 gesunken 3. Platz
2011 4. Platz 1. Platz
2010 4. Platz 5. Platz
2009 6. Platz 5. Platz
2008 7. Platz 11. Platz
Pfadfinder Ellenstedt

Pfadfinder Ellenstedt, Boot Wumwack To MarsDie Pfadfindergruppe aus Ellenstedt konnte gleich bei der Premiere der "Papp-Regatt" zeigen was mit einer proffessionellen Konstruktion zu erreichen ist. Das Boot "Titanic 2" war die unangefochtene Nr. 1 auf dem Parcour im Zeitfahren. Aber auch das zweite Boot der Jugendgruppe schlug sich wacker und bescherte den Zuschauern zum Ende unserer Veranstaltung ein "sinkendes Schiff".2007 starteten die "Pfadis" als Titelverteidiger und waren erneut die Schnellsten auf dem Hartensbergsee. Auch in diesmal kam es dem Team nicht auf ein auffallendes Aussehen an, sondern man konzentrierte sich auf die Seetüchtigkeit. Mit ihrem Boot "Pfadwind 3000" verwiesen sie alle anderen Kapitäne auf die nachfolgenden Plätze und nahmen den begehrten Pokal mit nach Ellenstedt.2010 setzten die "Pfadis" ihre Erfolgsstory fort und gewnnen zum dritten Mal einen 1. Platz. Zwar sank ihr Nachbau der Bohrinsel "Deep Water Horizon" aber die aufwendige und detailgetreue Bauweise überzeugte die Jury. Sie gewannen den Titel für das schönste Boot 2010!
Wie auch in den Jahren zuvor, zeigten die Pfadis auch in 2012 ein besonderes Händchen für die Konstuktion. Ihr ursprünglich geplantes Spaceshuttel entpuppte sich im Verlauf der Bauarbeiten doch eher als Maulwurf und so war dann auch sehr schnell ein Name gefunden: "Wumwack To Mars".

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 12. Platz 2. Platz
2011 5. Platz 4. Platz
2010 gesunken 1. Platz
2008 3. Platz 10. Platz
2007 1. Platz 4. Platz
2006 1. u. 6. 4. u. 7.
Blue-White Indians
Die Ährwin 1

Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen ebenfalls ein Boot ins Rennen zu schicken und waren somit auch bei der Premiere 2006 auf dem Hartensbergsee dabei. Da auch unser Team keinerlei Erfahrung im Papierbootbau hatte ließ sich unser "Ährwin 1" auch etwas schwer über den Parcours navigieren. Aber wie heißt es so schön: Dabei sein ist alles! Auch 2007 waren unsere Kids wieder unter die Konstrukteure gegangen und kreierten die "Patrik-Star 04" mit der sie an einem spannenden Wettbewerb teilnahmen. Aufgrund der günstigeren Streckenführung und durch die gewonnenen Erfahrungen aus dem Vorjahr konnten sich unsere Indians auch in der Platzierung verbessern.
Im Jahr 2010 überraschte die neu gegründete Jugendabteilung der Indians mit einer sehr eigenwilligen Konstruktion. Sie bauten ein Sofa das sich in der Vorrunde zwar sehr schlecht navigieren ließ, aber denoch ins Ziel fand. Belohnt wurde diese ausgefallene Konstruktion mit dem 4. Platz!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2011 3. Platz 2. Platz
2010 6. Platz 4. Platz
2007 5. Platz 6. Platz
2006 7. Platz 5. Platz
Gemeinde Goldenstedt

Team Gemeinde Goldenstedt, Boot Die Schlafmützen von der GemeindeWas wäre die Papp-Regatt ohne eine gehörige Portion Schadenfreude?
Das Team der Gemeinde Goldenstedt sorgte natürlich für viel Erheiterung bei den Zuschauern als sie mit Nachthemd und Schlafmütze zum ersten Mal in 2012 an der Regatta teilnahmen und das eine oder andere Mal baden gingen. Aber auch hier steht fest: Dabeisein ist alles und der Spaß an der Sache ist immer noch das wichtigste!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 11. Platz 4. Platz
Team HuBa

Team HuBa, Boot FlakeAuch "Wicki und die starken Männer" konnten 2012 zum ersten Mal als Teilnehmer an den Start gehen und landeten mit ihrem Boot "Flake" auf Anhieb auf den 2. Platz in der Parcourswertung! Eine stabile Konstruktion und natürlich viel Muskelkraft trugen zu diesem Erfolg bei und gibt hoffentlich genügend Motivation für eine Teilnahme in den folgenden Jahren.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 2. Platz 4. Platz
4 Jungen

Team 4 Jungen, Boot Die Totenkopf-PiratenDie Clique um Jonas Hellmann hatten sich für ihren ersten Start 2012 ein klassisches Thema ausgesucht und machten mit ihrem Boot "Die Totenkopf -Piraten" den Goldenstedter Hartensbergsee unsicher. Auch sie werteten ihr Boot mit passenden Kostümen auf und erfuhren sich bei ihrer ersten Papp-Regatt einen beachtlichen 4. Platz!

 

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 4. Platz 4. Platz
Team Busse

Team Busse, Boot Flotte BieneDas Team um Jörg Pahl überzeugte bei seiner ersten Teilnahme 2012 mit der Konstruktion einer Wiese. Auf ihr tummelten sich Biene Maja, Willi und Gefährten. Mit viel Liebe zum Detail und tollen Kostümen setzte das Team mit ihrer "Flotte Biene" ein Highlight auf dieser Papp-Regatt und konnten die Jury für sich gewinnen. Sie gewannen den Konstruktionswettbewerb und man darf sich sicherlich auf viele weitere schöne Boote freuen!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 10. Platz 1. Platz
Team Muhle

Team Muhle, Boot MarieIm Jahr 2012 das erste mal dabei und auf Anhieb konnten Lukas und Peter Muhle ihre "Marie" als schnellstes Boot durch den Parcours fahren. Ihr Nachbau einer venezanischen Gondel fuhr allen Teilnehmern davon und bewies das diese Konstruktion einer klassischen schlanken Bootsform immer ein Garant für Schnelligkeit sein kann.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 1. Platz 4. Platz
Team van Zanten

Team van ZantenDieses Team, damals noch unter dem Namen "Lucky Darts", feierte ihre Premiere zur zweiten Papp-Regatt und wagten sich mit ihrem Boot "Timon" in die Fluten des Hartenbergsees. Wie auch alle anderen Teilnehmer unserer Veranstaltung hatten auch die Mitglieder dieser Clique aus Goldenstedt schon während der Bauphase sehr viel Spaß und investierten viel Zeit und Knowhow in ihr Projekt. 2009 setzte sich diese Truppe dann aus Freunden und Verwandten der Familie van Zanten zusammen und feierten mit dem ersten Platz in der Kategorie Konstruktion ihren ersten Erfolg!
2010 machten sie die WM zum Thema und schickten ein entsprechend passendes Boot ins Rennen. Mit Erfolg, in beiden Kategorien belegten sie den zweiten Rang.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2010 2. Platz 2. Platz
2009 2. Platz 1. Platz
2007 4. Platz 5. Platz
Kp. Zwischen Brücken

Kp. Zwischen-Brücken, Boot AidadausDie Kp. "Zwischen Brücken" gehörte schon 2006 zum Teilnehmerfeld unserer Papp-Regatt, und hatte uns besonders in der Vorbereitungsphase zur Seite gestanden. So wurde damals anläßlich des Goldenstedter Karnevals schon das Boot für die Regatta im Sommer gebaut und diente als Werbemittel im Karnevalsumzug. Das Boot "Berta" machte so die zahlreichen Zuschauer neugierig auf unser erstes Event im August 2006 und sorgte auch mit dafür das sich auch andere Gruppen für eine Teilnahme interessierten. 2007 sorgten die Schützen aus "Zwischen Brücken" für ein besonderes Highlight auf dem Hartensbergsee. Mit ihrer "Banane" belegten sie zwar nur den letzten Platz, lieferten dafür aber einen hohen Spaßfaktor für unsere Regatta!
Im dritten Jahr dann der unerwartete Erfolg. Das Team gewann den Konstruktionspreis, wurde aber beim Zeitfahren Letzter!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2006 3. Platz 2. Platz
2007 6. Platz 7. Platz
2008 12. Platz 1. Platz
2009 5. Platz 2. Platz
Messdiener Goldenstedt

Messdiener Goldenstedt, Boot MS GorgoniusIm Jahre 2010 wagten sich die Goldenstedter Messdiener zum ersten mal mit ihrem Boot in die Fluten des Hartenbergsees.
Unter den acht Teams belegten sie in beiden Kategorien einen beachtlichen 5.Platz. Ihr Team bestand ebenfalls aus vorwiegend jüngeren Seeleuten, die aber merklichen Spaß am Wettkampf hatten. Der Beweis: Dabeisein ist alles!
2012 waren sie dann wieder dabei und nahmen mit einem klassischen Boot am Wettbewerb teil. Auf dem Parcours schlugen sie sich unter die ersten 10 durch und hinterließen auch bei der Jury in der Konstruktionswertung einen guten Eindruck!

 

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 8. Platz 4. Platz
2010 5. Platz 5. Platz
Jugendfeuerwehr Colnrade

Jugendfeuerwehr ColnradeZum ersten mal dabei und auf Anhieb eine Platzierung im Zeitfahren!
2010 konnte die Jugendfeuerwehr Colnrade in den Finalläufen den 3. Platz belegen. Die einfache und schlanke Bauweise bescherte dem Team ein schnittiges und schnelles Boot, das seinen Zweck zuferlässig erfüllte.
Im zweiten Jahr dann konnte diese junge Truppe schon etwas Erfahrung vom ersten Jahr einbringen und belegten in der Konstruktion einen sehr guten dritten Platz!

 

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2011 6. Platz 3. Platz
2010 3. Platz 6. Platz
KAB Goldenstedt

KAB GoldenstedtAls Wikinger stürzten sie sich 2008 zum ersten Mal in die Fluten des Hartensbergsees und verkleideten sich zusätzlich passend zum Thema. Ihr erstes Boot trug 6 Personen und erreichte das Ziel mühelos. Das Team entschloss sich sogar dazu den See anschließend noch einmal komplett zu überqueren. Damit zeigten die Goldenstedter Wikinger dem Publikum was diese Boote alles aushalten und wie stabil Pappe sein kann! Zur Belohnung landeten sie in beiden Kategorien auf dem mittleren 6. Platz.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2008 6. Platz 6. Platz
2009 4. Platz 5. Platz
Die Heidekinder

Die Bambootcha 2007Ein Beispiel dafür das auch ein bunt zusammengewürfelter "Haufen" mit viel Spaß an der Sache dabei sein kann ist die Clique die "Heidekinder" aus Goldenstedt.
2007 entschlossen sie sich an unserer Regatta teilzunehmen und traten in aufwendigen Kostümen mit ihrem Katamaran "Bamboocha" an. Die Arbeit im Vorfeld und der kraftvolle Einsatz beim Zeitfahren wurden belohnt. Die "Heidekinder" belegten auf Anhieb in beiden Kategorien den zweiten Platz. Im Folgejahr hatten sie mit ihrem Flugzeugträger "HK08" weniger Glück beim Zeitfahren, zeigten aber beim Bootsbau viel Liebe zum Detail.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2007 2. Platz 2. Platz
2008 9. Platz 5. Platz
Jungschützen Varnhorn/Hogenbögen

Huckys Boot von den Jungschützen aus VisbekDie Jungschützen aus der Gemeinde Visbek nutzten ihr Ferienlager und bauten gleich drei Boote für ihre erste Teilnahme an unserer Regatta. Der "Marsflitzer", "Huckys Boot" und die "MS Deutschland" stellten sich der Herausvorderung und die jungen Kapitäne und Besatzungsmitglieder schlugen sich in dem Teilnehmerfeld das vorwiegend aus Erwachsenen bestand für den Anfang sehr gut!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2008 8. 10 u. 11. 4. 7. u. 9
Jugendtreff Goldenstedt

Jugendtreff Goldenstedt, Boot JuGoDie Jungen und Mädchen aus Goldenstedt bauten unter der Leitung von J.Kluge ihr Boot "Pirat" für unsere erste Veranstaltung im Jahr 2006. Der Jugendtreff ermöglicht es das auch Kids ohne Vereinszugehörigkeit an einer derartigen Aktion teilnehmen können. So wurde in der von der Gemeinde Goldenstedt zur Verfügung gestellten Werkstatt geklebt und gekleistert was das Zeug hält bis ein schwimmfähiges Boot fertiggestellt war.
Nach einer längeren Auszeit, oder "kreativen" Pause nahmen die Kids des Goldenstedter Jugendtreffs 2012 wieder an unsere Regatta teil. Mit ihrer schlanken Konstruktion konnten sie ein sehr schnelles Rennen fahren und erkämpften sich einen beachtlichen 5.Platz.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 5. Platz 4. Platz
2006 4. Platz 6. Platz
Tunnelblick 06
Tunnelblick 06 2006

Dieser Clique aus Freizeitkapitänen gelang es 2006 den ersten Konstruktionspokal zu gewinnen. Mit ihrem U-Boot "U 06" ließen sie ihre Konkurenz hinter sich. Zwar nicht auf dem Parcour, aber ihr Nachbau eines Unterseebootes sorgte für großes Staunen beim Publikum und natürlich bei der Jury der ersten "Papp-Regatt" in Goldenstedt. Vom Seerohr bis hin zur detailierten Bemalung setzten sie das gewählte Thema perfekt um.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2006 5. Platz 1. Platz
Zerhusen Kartonagen GmbH

Der Pappliner aus DammeBeste Voraussetzungen brachte dieses Team mit, denn Pappe ist ihr Geschäft. 2008 reisten sie aus dem entfernten Damme an um ihr Können zu präsentieren. So ist es auch mehr als verdient das das Team um Hermann Kage auf Anhieb in beiden Kategorien die Vizemeisterschaft errang! Trotz großer Ausmaße des Bootes und einer vierköpfigen Besatzung fuhren sie bis ins Finale allen Konkurrenten davon. Erst im Finale wurden sie vom wendigeren Boot der "Eidgenossen" geschlagen!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2008 2. Platz 2. Platz
Die Eidgenossen

Die Eidgenossen mit ihrem "Hai"Gleich bei ihrer ersten Teilnahme im Jahr 2008 fuhren André van der Velde und Markus Giesinger allen anderen Teilnehmern davon. Ihe Boot "Hai" dürfte wohl der Maßstab für ein schnittiges und wendiges Papierboot sein. Das aus Vechta stammende Team hatte mit dieser Konstruktion voll und ganz auf Schnelligkeit gesetzt und somit die sonst so erfolgreichen Pfadfindern aus Ellenstedt vom ersten Platz verdrängt.

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2008 1. Platz 8. Platz
4.Kp BSV Goldenstedt

Goldenstedter Schützen, Boot BSVIm zweiten Veranstaltungsjahr 2007 beteiligte sich eine weitere Kompanie des Goldenstedter Schützenverein an unserer Regatta. Die Mitglieder der "4.Kompanie" zählen neben der Kp. "Zwischen-Brücken" zu den Aktivsten des BSV Goldenstedt. So gaben sich das Team auch entsprechend große Mühe beim Bau ihres ersten Bootes und waren auch dem Thema entsprechend verkleidet. Man folgte den Spuren des R. Cruso und seinem Gefährten Donnerstag (im Org. Freitag). Das Floß der Crew erwies sich Anfangs jedoch nicht als sehr seetüchtig, konnte aber mit dem bedingungslosen Einsatz der Besatzung ins Ziel gesteuert werden!
Nach sechs Jahren Pause nahmen die Goldenstedter Schützen gleich mit zwei Booten, der "BSV" und dem "Himmelbett" am Wettbewerb teil. Belegten auf dem Parcours zwei beachtliche mittlere Plätze. Die Jugendabteilung konnte den Publikumspreis gewinnen. Die Zuschauerjury wählte ihr "Himmelbett" zum "Sieger der Herzen"!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 6. u. 7. Platz 4. Platz
2006 6. Platz 3. Platz
DPSG Ostbevern

Das schnellste Boot 20112011 schlugen die Pfadis aus Ostbevern ihr Zeltlager am Hartensbergsee in Goldenstedt auf. Im Vorfeld hatte unser Orgateam bereits Kontakt aufgenommen und die Gruppe davon übeurzeugen können für die Papp-Regatt ein Boot zu bauen. Das Team aus Ostbevern nahm die Herausforderung an und baute in der Rekordzeit von 1 bis 2 Tagen ein recht passables Wassergefährt, das sich sogar ein paar Seemeilen über Wasser hielt! Leider reichte es nicht für die Wertung "Parcours" aber die Pfadis konnten den Publikumspreis "Sieger der Herzen" gewinnen!

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2011 6. Platz 6. Platz
Pfadfinder Goldenstedt

Das Boot der Goldenstedter PfadfinderDie Goldenstedter Pfadfinder nahmen 2012 zum ersten Mal an der Papp-Regatt teil und schlugen sich tapfer. Trotz Zeitdruck gelang es ihnen ein Boot ins Rennen zu schicken, gaben trotz Schwierigkeiten nicht auf und kämpften sich mit Hilfe unseres Streckenteams ins Ziel!
Wir hoffen das Team konnte genügend Erfahrungen sammeln um ein zweites Mal, dann hoffentlich erfolgreicher, am Wettbewerb teilnehmen zu können, viel Erfolg!

 

 

 

Die Platzierungen des Teams

Jahr Parcours Konstruktion
2012 gesunken 4. Platz


Gemeinde Jugend Ring GoldenstedtGemeinde GoldenstedtGUT GoldenstedtMerlino Ski ToursMarkt-Kulisse GoldenstedtBündnis für Familie Goldenstedt
DLRG Ortsgruppe GoldenstedtNiedersaechsisches Landesamt fuer Soziales, Jugend und Familie

Terminübersicht

Benötigt Javascriptfunktion
  • Anmeldeschluss:

    ist der 20. Juli 2014
  • Termin der Papp-Regatt:

    10. Aug. 2014
  • Beginn:

    14.00 Uhr